Die neue Düngeverordnung kann Wirtschaftlichkeit kosten

N-Intensität von Winterraps verschiedener Standorte

Angesichts der vorliegenden Gesetzesnovelle zur Düngeverordnung gelten bei der Düngebedarfsermittlung für den Ackerbau zukünftig bundeseinheitliche Vorgaben. Dr. Stefan Weimar vom DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück vergleicht die bisherige Düngeempfehlung nach der Nmin-Methode mit den neuen gesetzlichen Anforderungen im Hinblick auf die ökonomisch optimale N-Intensität von Winterraps. Die nachfolgenden Ausführungen gelten vorbehaltlich von etwaigen Änderungen im Rahmen des laufenden Gesetzgebungsverfahrens.

Mit der im Entwurf vom 16. Dezember 2015 vorliegenden Novelle der Düngeverordnung werden der Düngebedarfsermittlung für Stickstoff im Ackerbau erstmalig bundeseinheitlich geltende, ertragsabhängige Stickstoffbedarfswerte festgelegt. Diese sind für Einzelschläge beziehungsweise ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!