Rindergulasch Halloween

Hier sind drei Kartoffelgeister auf das Rindergulasch gehüpft.

Foto: Knorr

Zutaten für vier Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Stangensellerie
  • 150 g Champignons
  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 500 g Rindergulasch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 1 1/2 schwach gehäufte TL Bouillon mit Rind (Glas, zum Beispiel von Knorr)
  • 1 kg Kartoffeln
  • 100 ml Milch 1,5 % Fett
  • 1 EL Margarine
  • circa 1/2 TL Pfefferkörner für die geisterhaften Augen

Zubereitung:

Zwiebel, Karotten und Knoblauch schälen und grob würfeln. Staudensellerie und Champignons putzen und in Stücke beziehungsweise Scheiben schneiden. Vom Kürbis die Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Rindergulasch in einem Topf in 1 Esslöffel heißem Olivenöl rundherum anbraten und herausnehmen. Restliches Olivenöl in den Topf geben, Gemüse bis auf den Kürbis zufügen und circa 5 Minuten anbraten. Fleisch, stückige Tomaten und 300 ml Wasser zugeben und aufkochen lassen. Bouillon mit Rind unterrühren. Zugedeckt bei schwacher Hitze 1 ½ Stunden schmoren. Kürbisstücke nach 1 Stunde zugeben. Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser 20 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen und abdampfen lassen. Milch und Margarine zu den Kartoffeln geben und mit einem Kartoffelstamper fein zerstampfen. Rindergulasch auf Teller verteilen. Für die Kartoffelgeister Kartoffelpüree in einen Spritzbeutel füllen und in kreisförmiger Bewegung Kartoffeltupfen auf das Rindergulasch setzen. Für die Augen Pfefferkörner ins Püree drücken.

rezeptundbild.de/knorr – LW 43/2022