Schmandkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren

Mit fertigem Mürbeteigboden gelingt der Kuchen leicht. Über den Boden wird die Schmandcreme gestrichen. Darauf kommen Rhabarber und Erdbeeren, überzogen mit einem Tortenguss.

Foto: Henglein

Zutaten für circa 10 bis 12 Stücke:

  • 1 Packung frischer Mürbeteig (350 g, zum Beispiel von Henglein)
  • 600 ml Schmand
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • Mark einer Vanilleschote
  • 120 g Zucker
  • 100 g Speisestärke
  • 500 g Rhabarber
  • 100 ml Apfelsaft
  • 300 g Erdbeeren
  • 1 Packung heller Tortenguss

Zubereitung :

Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig auf einem tiefen Backblech mit dem Backpapier ausrollen, mehrfach mit der Gabel einstechen, einen kleinen Rand formen, eventuell diesen Rand mit etwas Alufolie abstützen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C circa 15 bis 20 Minuten (Gas: Stufe 3, Umluft 160°C) backen. Schmand, Milch, Eier, Vanillemark, 75 g Zucker und Speisestärke miteinander verrühren. Schmandcreme über den Boden geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C weitere 40 bis 45 Minuten (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) backen. Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden und mit Apfelsaft und restlichem Zucker kurz dünsten. Rhabarber abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und auskühlen lassen. Erdbeeren putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Erdbeeren und Rhabarber dekorativ auf den abgekühlten Kuchen legen. Rhabarbersud auf 1/4 Liter mit Wasser auffüllen, Tortenguss mit dem Sud nach Packungsanweisung herstellen und über dem Kuchen verteilen. Zubereitungszeit: circa 50 Minuten, Backzeit: 55 bis 65 Minuten. Pro Portion: 437 kcal, 6,4 g Eiweiß, 25 g Fett, 44 g Kohlenhydrate. Tipp: Anstatt den Rhabarbersud mit Wasser aufzufüllen, kann man für eine fruchtige Note auch Apfelsaft nehmen.

Food Professionals/Henglein – LW 16/2020