Timeout – Lebensraum für Verweigerer

Auszeit für schulverweigernde Jugendliche

Auf dem Hofgut Rössle in Breitnau beginnt der Tag um 6 Uhr morgens. Erst werden die acht Hinterwälder Kühe gemolken, anschließend wird der Stall gemistet und dann das Frühstück zubereitet. Ein ganz normaler Tagesbeginn für einen Schwarzwaldhof. Fast normal. Im Frühstücksraum sammeln sich 16 jugendliche Schulverweigerer und mindestens drei pädagogische Mitarbeiter des hier ansässigen gemeinnützigen Vereins Timeout.

„Schulverweigerung kann sich auf verschiedene Weise zeigen“, erklärt Matteo Tartari. Der 32-jährige Jugend- und Heimerzieher ist seit zehn Jahren landwirtschaftlicher Leiter auf dem Hofgut. „Es gibt die Schulschwänzer. Doch auch ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!