Was steckt in der Zwischenfrucht?

Optimierung der Stickstoffdüngung von Silomais

Schon seit einigen Jahren ist die Grundwasserbelastung mit Nitrat als Folge intensiver Landbewirtschaftung in der öffentlichen Diskussion. Deshalb wurde im Juni vergangenen Jahres eine neue Düngeverordnung verabschiedet. Damit soll der Pflanzenbau so ausgerichtet werden, dass Ertragspotenzial und Umweltschutz weitestgehend in Einklang gebracht werden. In diesem Zusammenhang und im Zuge des Greenings erfreut sich der Zwischenfruchtanbau wieder wachsender Beliebtheit. Diese ist auf zahlreiche nicht zu vernachlässigende agronomische Vorteile des Zwischenfruchtanbaus zurückzuführen.

Mit Einführung der neuen Düngeverordnung kommt vor allem dem Nährstoffaufnahmevermögen der Zwischenfrüchte für gedüngte und durch Mineralisation freigesetzte Nährstoffe eine besondere Bedeutung zu, da Zwischenfrüchte durch ihre Stickstoffaufnahme Auswaschungsverluste reduzieren ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!