Gemüse recyclen

Aus Küchenresten wird neues Grün

Ob Eintopf oder Auflauf, bunte Pfanne oder Salat, ob Lauch oder Zwiebel, Rote Bete oder Kohlrabi, Möhre oder Fenchel – nach dem Gemüseputzen landen Strünke und Wurzeln meist im Müll oder auf dem Kompost. Eigentlich zu schaden. Denn mit ganz wenig Aufwand wächst dieser vermeintliche Abfall noch mal wieder und weiter und lässt sich so ein zweites Mal in der Küche verwenden.

So geht es: Bei Knollen und Wurzeln wie Möhren, Petersilie, Rote Bete oder Kohlrabi schneiden Sie das untere Ende recht großzügig ab. Ideal, wenn obenraus schon ein paar zarte Blätter ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!