Sie sind hier:  » Wochenblatt
CNH: Strategische Partnerschaften mit Start-Ups

CNH: Strategische Partnerschaften mit Start-Ups

Innovationsplattform vereint verschiedene Lösungen

Unter dem Namen AGXTEND vereint CNH verschiedene Start-Ups und Technologieunternehmen, um das Thema Precision Farming weiter voranzubringen. Das Unternehmen setzt auf eine offene Innovationsplattform, um Innovationen durch strategische Partnerschaften auf einfachem und schnellem Wege in die Praxis zu bringen.

Intelligenz und Effizienz leicht gemacht

Intelligenz und Effizienz leicht gemacht

Kubota präsentiert Spritze und verbesserten Grubber

Der japanische Landmaschinenhersteller Kubota stellt auf der Agritechnica im November erstmals eine gezogene Pflanzenschutzspritze vor, außerdem gibt es Neuerungen bei den Grubbern. Mit neuen High-Tech-Funktionen und veränderter Bauweise will sich das Unternehmen laut einer Pressemitteilung den Anforderungen an eine intelligente und effiziente Landwirtschaft stellen.

Erzeuger halten Ware weiterhin zurück

Erzeuger halten Ware weiterhin zurück

Rapspreise nur leicht gestiegen

Die Rapspreise in Deutschland sind in 41. Woche erneut leicht gestiegen. Für größere Sprünge fehlt die nötige Unterstützung aus Paris. Das Vorjahresniveau übertreffen sie damit aber dennoch mittlerweile um elf Euro je Tonne und das des Wirtschaftsjahres 2017/18 sogar um 21 Euro je Tonne. Inger Mertens von der AMI GmbH gibt einen Überblick.

Agrar- und Umweltpolitik zusammendenken

Agrar- und Umweltpolitik zusammendenken

CDU-Bundesfachausschussvorsitzende im Gespräch

Die CDU richtet ihre Agrarpolitik stärker an den gesellschafts- und umweltpolitischen Erfordernissen aus. Das machen die beiden Vorsitzenden des Bundesfachausschusses Umwelt und Landwirtschaft der Partei, Ursula Heinen-Esser und Albert Stegemann, im Interview mit Agra-Europe deutlich.

Garant für sichere Ausbringung

Garant für sichere Ausbringung

Firma Kotte setzt auf effizientes Nährstoffmanagement

Die in Niedersachsen ansässige Firma Kotte Landtechnik produziert seit 1967 unter dem Namen garant Gülletechnik. Um den immer strengeren Anforderungen der Düngeverordnungen gerecht zu werden, stellt das Unternehmen auf der Agritechnica nun einige Lösungen für ein effizientes und bedarfsgerecht steuerbares Nährstoffmanagement vor.

Werbung für heimische Zuckerrüben

Werbung für heimische Zuckerrüben

Aktion mit LKW-Aufklebern und Feldrandschildern

Zum Start der Zuckerrübenkampagne 2019 machen Anbauer auf der Straße und den Feldern Werbung für heimische Zuckerrüben. Um an die Öffentlichkeitsarbeit rund um „Fair Play für heimische Zuckerrüben“ anzuknüpfen, machen nun LKW-Aufkleber und Feldschilder auf den Wert des Rübenanbaus in der Region...

„Grüne Berufe“ weiterhin beliebt

„Grüne Berufe“ weiterhin beliebt

Zahlen im Ausbildungsjahr 2018/2019 sind stabil

Die Ausbildungszahlen der dualen Berufe des landwirtschaftlichen Bereichs sind im zurückliegenden Ausbildungsjahr 2018/2019 bundesweit insgesamt stabil geblieben. Bundesweit wurden 13 230 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge (minus 1,6 Prozent im Vorjahresvergleich) registriert, davon 10 524 in Westdeutschland (minus 2,3 Prozent) und 2 754 in Ostdeutschland (plus 2,8 Prozent).

Mehr Präzision im Pflanzenschutz

Mehr Präzision im Pflanzenschutz

Dammann stellt neue Technik zur Feinjustierung vor

Die Firma Dammann, die seit mittlerweile 50 Jahren Geräte zum Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln entwickelt, stellt auf der Agritechnica im November einige Neuheiten aus dem Bereich der Pflanzenschutz-Präzisionstechnik vor.

Verhaltene Nachfrage aus der Region

Verhaltene Nachfrage aus der Region

Zügiger Marktverlauf bei der Zuchtviehauktion in Alsfeld

Bei insgesamt marktkonformer Qualität der Holsteinfärsen entwickelte sich bei der Zuchtviehauktion vergangene Woche in Alsfeld ein zügiger Marktverlauf bei Steigpreisen zwischen 1 400 und 1 800 Euro. Der Durchbruch Richtung 2 000 Euro und mehr gelang nicht, da sich die potenziellen Kunden für Spitzenfärsen, in der Regel aus der heimischen Region kommend, auffällig zurückhielten.

Neue BASF-Strategie für die Landwirtschaft

Neue BASF-Strategie für die Landwirtschaft

Wechsel vom Pflanzenschutz- zum Agro-Unternehmen

BASF treibt die Umwandlung ihrer Agrarsparte vom Pflanzenschutz-Anbieter (bis 2018 Unternehmensbereich Crop Protection) zum Dienstleister für die Landwirtschaft (BASF Agricultural Solutions) voran, der neben dem Pflanzenschutz heute auch Saatgut und digitale Lösungen anbietet.