Zwei Festtagssuppen mit kräftiger Unterlage

Eine Consommé mit Pfifferlingen oder mit Grünkohl

Die Suppe ist der klassische Einstieg in ein Menü. Sie setzt Akzente, besonders, wenn man einen höheren Aufwand betreibt, ihr eine gute Grundlage gibt und man sie ansprechend serviert. Das LW hat dem Küchenchef des TaunusTagungsHotels in Friedrichsdorf, Peter Hamann, über die Schulter geschaut und stellt zwei Suppen, eine Pfifferlingsuppe und eine Grünkohlsuppe vor, die jeweils auf einer Fleischbrühe basieren.

Zunächst stellen wir eine Rinderbrühe her. Dazu nehmen wir Suppenfleisch (beispielsweise eine Beinscheibe oder Rinderbrust, pro 1,5 Liter etwa 500 Gramm Fleisch) und mehrere Markknochen. Die Knochen müssen vorher kalt ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!