Sie sind hier:  » Startseite » Rubriken » Pflanzenbau

Neue Demonstrationsfläche schnellwachsender Baumarten

Die Ernte erfolgt in 15 bis 20 Jahren

Auf dem Versuchsgelände des Landwirtschaftszentrums Eichhof wurde Anfang April 2017 eine neue Demonstrationsfläche mit schnellwachsenden Bäumen angelegt. Auf der Fläche des ehemaligen Pappel-Mutterquartiers, das 2016 umgebrochen wurde, konnte auf rund 1 ha eine neue Kurzumtriebsplantage (KUP) mit einer geplanten Umtriebszeit von 15 bis 20 Jahren (Maxi-Rotation) etabliert werden.

 

Ertragssicherheit und Qualität

70 Jahre Landes-Arbeitskreis Düngung

In einem für die Landwirtschaft schwierigen Jahr (Dürre, DVO, Pflanzenschutzmittel-Verbote) feiert der Landes-Arbeitskreis Düngung (LAD) seinen 70. Geburtstag. Bei seiner Gründung im November 1949 ist die Düngemittelindustrie, aus deren Reihen sich der LAD rekrutiert, angetreten mit dem Ziel, gemeinsam mit staatlichen Institutionen im Sektor Landwirtschaft die Produktion zu steigern.

Sehr heterogene Ergebnisse bei der Zuckerrüben-Ernte

Kampagnestart in den Werken Warburg, Wabern und Offstein

Die Südzuckerwerke im LW-Gebiet haben Mitte September mit der Rübenannahme begonnen. Insgesamt zeichnet sich eine leicht unterdurchschnittliche Ernte ab. Das LW hat die Geschäftsführer der in Hessen und dem südlichen Rheinland-Pfalz ansässigen Verbände Süddeutscher Zuckerrübenanbauer nach ihrer Einschätzung zur jetzt laufenden Kampagne befragt.

Welche Sorten für die Ernte 2020?

Überblick Sortenempfehlungen Wintergetreide Hessen

Für die Herbstaussaat 2019 in Hessen werden auf Basis der mehrjährigen Ergebnisse der Landessortenversuche in Abstimmung mit dem Saatbauverband West die in den Tabellen aufgeführten Wintergetreide-Sorten empfohlen. Bei der Sortenwahl ist abzuwägen, welche Eigenschaften für den Betrieb von besonderer Bedeutung sind. Besondere Eigenschaften und Merkmale, die die Nutzung einschränken können, sind...

Roggenanbau soll attraktiver werden

Forscher setzen moderne Sequenziertechnologie ein

Ein internationales Forschungskonsortium, zu dessen elf Partnern auch das Julius Kühn-Institut (JKI) gehört, will Roggen züchterisch auf die Zukunft vorbereiten und so dessen Anbau attraktiver machen. Eine besondere Bedeutung wird hierzu der Verkürzung der Halme beigemessen, und leistungsstarke Hybride mit hoher Mutterkornabwehr sollen die Nachhaltigkeit erhöhen.

Wüstenflächen begrünen gegen die Klimakrise

Plantagen binden CO2 und können Niederschläge anregen

Großflächige Plantagen in Wüstenregionen haben gleich mehrere Vorteile. An welchen Stellen sie am effektivsten dem Klimawan­del entgegenwirken, das haben Dr. Oliver Branch und Prof. Volker Wulfmeyer von der Universität Hohenheim in Stuttgart mit einem neuen, globalen Index herausgefunden.

Welche Sorten für die Ernte 2020?

Sortenempfehlung Wintergetreide Rheinland-Pfalz

In der vergangenen Woche traf sich das für Rheinland-Pfalz zuständige Sortengremium zum traditionellen Sortengespräch am DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach, um über die Sortenwahl für die diesjährige Herbstaussaat zu beraten. An...

Feldmäuse ziehen in die Felder ein

Steppentiere profitieren von der Witterung

Fast wäre die Feldmaus in Vergessenheit geraten. Schon mehr als zwei Jahre wurde nicht mehr von nennenswerten Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen berichtet. Dies scheint sich in diesem Herbst zu ändern. Nikolaus Schackmann vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Eifel in Bitburg berichtet, wo mit Feldmäusen zu rechnen ist, was man vorbeugend gegen die Einwanderung der Feldmäuse unternehmen kann und was bei der gezielten Bekämp-fung beachtet werden muss.

Neue Sorte glänzt mit höchstem Ertrag

Landessortenversuche Dinkel – ökologischer Anbau 2019

Auch der Landessortenversuch zur Leistung von Dinkelsorten im Ökolandbau wurde am Standort Waldböckelheim auf einem Acker des biodynamisch wirtschaftenden Betriebes Bainerhof direkt neben dem LSV Öko-Weizen durchgeführt. Das Sortiment umfasste elf Sorten, davon drei langjährige Verrechnungssorten und acht neue Sorten.

Inzwischen wird mehrheitlich Winterdurum angebaut

LSV-Ergebnisse und Sorten-Empfehlungen Winter-Hartweizen

In Rheinland-Pfalz und Hessen wird der Hartweizen vor allem in den Wärmelagen des Rheingrabens angebaut, und zwar inzwischen vor allem in der Winterform. Dies ist wohl auch der Grund für die Anbauausweitung der letzten Jahre.

Nutzhanf kann vieles leisten

Zweiter Witzenhäuser Hanftag lotete Möglichkeiten aus

Nutzhanf könnte zur Erweiterung enger Fruchtfolgen und damit zur Diversifizierung der biologischen Vielfalt beitragen. Für die landwirtschaftliche Praxis wird sich der Hanfanbau dann als attraktiv erweisen, wenn der Anbau einerseits ackerbaulich leicht zu beherrschen ist und andererseits günstige und lukrative Vermarktungsmöglichkeiten bestehen.

Die Abdeckung musste frühzeitig entfernt werden

Ergebnisse des Landessortenversuchs sehr frühe Speisekartoffeln

Im Rahmen der Landessortenversuche zu sehr frühen Speisekartoffeln wurden 2019 insgesamt zwölf Sorten in einer 1-faktoriellen Blockanlage 3-fach wiederholt unter Abdeckung (Vlies) getestet. Die Ergebnisse stellt Manfred Mohr vom DLR Rheinhessen-Nahe Hunsrück in Neustadt/Weinstraße vor.

Der Rp-Gehalt bestimmt nicht mehr die Qualitätsstufe

Landessortenversuche Winterweizen in Rheinland-Pfalz 2019

Das Fazit der Weizenernte 2019 fällt vorwiegend positiv aus. Das Jahr war geprägt von einem nicht einfachen Start, Niederschläge im Winter und einer kühleren Phase im April sowie extremer Trockenheit und tropischen Temperaturen Anfang Juni.