Start des Feriengewinnspiels

Foto: Europa-Park
Endlich geht es wieder los!

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause startet endlich wieder das traditionelle LW-Sommerferiengewinnspiel. Dabei können Familienfreikarten für einen Ausflugstag gewonnen werden. Unter allen richtigen Einsendungen wird zusätzlich ein tolles E-Citybike verlost. Den Gewinnspielcoupon sowie weitere Details zu dem Gewinnspiel erfahren Sie in den LW-Printausgaben 25 bis 27/2022.

Diese zwölf Attraktionen öffnen beim diesjährigen LW-Sommerferiengewinnspiel ihre Tore für Sie, in alphabetischer Reihenfolge:

  • Erlebnispark Steinau an der Straße
  • Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn
  • Europa-Park, Rust
  • Freizeitpark Lochmühle, Wehrheim
  • Hessenpark, Neu-Anspach
  • Kletterwald Taunus, Seulberg
  • Mathematikum, Gießen
  • Opel-Zoo, Kronberg
  • Primus-Linie, Frankfurt
  • Römerkastell Saalburg, Bad Homburg
  • Technik Museum Speyer
  • Technik Museum Sinsheim

 


 

Runde 1 im LW 25/2022:

Foto: Erlebnispark Tripsdrill

Erlebnispark Tripsdrill

Mit Liebe gemachtes Ausflugsziel in Cleebronn

ripsdrill ist ein Erlebnispark mit über 100 originellen Attraktionen, einem Wildparadies mit über 60 Tierarten und einem Natur-Resort mit außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten, zum Beispiel im Schäferwagen. Der familiengeführte Erlebnispark bietet Spaß für Groß und Klein.

Neu sind die beiden Achterbahnen „Volldampf“ und „Hals-über-Kopf“ – eine weltweit einzigartige Doppelanlage. Weitere Höhepunkte sind Fahrten mit der Katapult-Achterbahn „Karacho“, die in nur 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt, der Holzachterbahn „Mammut“ oder eine Rafting-Fahrt auf dem Wildbach in einem Waschzuber. Gemütlich geht es beispielsweise in der Weinkübel-Fahrt oder auf der Moggelesbahn zu.

Im Wildparadies Tripsdrill gleich nebenan warten zahlreiche, zumeist in Europa heimische Tierarten auf die Besucher. Es werden Fütterungsrunden und Falknervorführungen angeboten. Walderlebnis- und Barfußpfad sorgen ebenso für Abwechslung wie das Toben auf dem Abenteuerspielplatz. 2022 feiert der 47 ha große Wildpark sein 50-jähriges Jubiläum.

Der Erlebnispark Tripsdrill ist bis zum 6. November täglich geöffnet. Weitere Infos unter www.tripsdrill.de.

 


 

Foto: Forest Adventures Deutschland GmbH

Kletterwald Taunus

Adrenalin pur im Waldseilpark in Seulberg erleben

Im Kletterwald Taunus in Friedrichsdorf-Seulberg wartet auf die Besucher ein besonderes Abenteuer-, Kletter- und Natur­erlebnis. Inmitten einer imposanten Taunus-Waldkulisse befindet sich ein Waldseilpark der Superlative. Unter anderem warten der höchste Parcours Deutschlands und die zwei längsten Seilrutschen Hessens auf die Gäste. Adrenalin, Grenzerfahrung, Spaß, Teamgeist, Naturerlebnis, Selbstüberwindung und noch viel mehr können die Besucher in dem Hochseilgarten zwischen den Baumwipfeln der Buchen des Hardtwaldes unweit von Frankfurt erleben.

Zwölf Parcours werden angeboten. Man kann den einfachen Parcours „Seiser Alm“ ausprobieren, der ab 5 Jahren/120 cm Körpergröße (mit einem erwachsenen Begleiter) freigegeben ist. Oder man versucht sich zum Beispiel an den Parcours „Mont Blanc“ oder „Nanga Parbat“ bis zur schwierigsten Route „K2“ (frei ab 18).

Alle Parcours und Altersfreigaben gibt es unter www.kletter

wald-taunus.de. Ausrüstung und Sicherheitseinweisung gibt es vor Ort. Gemeinsam mit dem Kletterwald-Betreiber Forest Adventures Deutschland GmbH verlost das LW Gutscheine für je zwei Kletterstunden.

 


 

Foto: Technik Museum Speyer

Technik Museum Speyer

Ein tolles Ausflugsziel für Technik- und Motorenfans

Auf der Tragfläche eines Jumbo-Jets spazieren, einen Seenotrettungskreuzer erkunden und sogar den Maschinenraum eines U-Boots inspizieren – im Technik Museum Speyer jagt eine Sensation die nächste. Neben unzähligen Flugzeugen und Hubschraubern gibt es eine umfangreiche Marineausstellung. Als absolute Sensation beherbergt die größte Raumfahrtausstellung Europas „Apollo and Beyond“ den riesigen Raumgleiter Buran. An 365 Tagen im Jahr können sich die Besucher auf edle Oldtimer, schnittige Motorräder, historische Feuerwehrwagen, massige Dampfloks, mechanische Instrumente und vieles mehr freuen.

Ein kleiner Geheimtipp ist das auf dem Areal gelegene Museum Wilhelmsbau – ein faszinierendes Raritätenkabinett mit tausenden Erinnerungsstücken aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Daneben finden auf dem Museumsgelände bunte und actionreiche Events statt – hier treffen Comic-Helden auf Old- und Youngtimer, Hubraumgiganten auf Modelleisenbahnen. So gibt es Ende Juli erstmals ein Mofa-Treffen, die 2-Takt-Sause, und beim beliebten Science-Fiction-Treffen Ende September können Fans ihre Lieblings-Anime- oder Filmfiguren live erleben.

Ein absolutes Muss ist das IMAX DOME Kino. Dabei werden exklusive Dokumentationen auf eine riesige Kuppel-Leinwand projiziert – hier sind die Zuschauer Teil der Handlung. – www.technik-museum.de.

 


 

Foto: Europa-Park

Europa-Park in Rust

Sommerabenteuer im Freizeitpark und Erlebnis-Resort

Sich den Wind um die Nase wehen lassen, an türkisblauem Wasser entspannen, kulinarische Highlights erleben und in neue Welten abtauchen: Dafür braucht es im Sommer keinen stundenlangen Flug, sondern nur einen Abstecher ins südbadische Rust. Im Europa-Park erleben Besucher dort bei einer Reise durch 15 europäische Themenbereiche ihr Sommerabenteuer. Auf über 100 Attraktionen können Gäste aller Altersklassen entweder gemütlich entspannen oder unvergessliche Adrenalinkicks bei luftigen Achterbahnfahrten erleben – zum Beispiel in der Wasserachterbahn „Atlantica SuperSplash“, mit dem „blue fire Megacoaster“, dem „Matterhorn-Blitz“ oder der „Euro-Mir“.

Neu ist unter anderem eine Bootsfahrt mit „Josefinas kaiserliche Zauberreise“. Begleitet von Walzermusik führt die Strecke vorbei an Wasserspielen und einem geheimen Garten. Ein optisches Highlight ist die Fontänenshow „Wiener Wasser Walzer“.

Neben den Fahrgeschäften werden viele weitere Aktionen und Events angeboten. Wem ein Tag im Europa-Park nicht genug ist, der kann diesen in einem der parkeigenen 4-Sterne-Hotels oder im Europa-Park Camp Resort verlängern. – www.europapark.de.

 


 

Foto: Werkfoto

Zusatzpreis: ein weißes Elektro-Citybike

Es gibt ein modernes Fahrrad zu gewinnen

Unter allen richtigen Einsendungen beim LW-Feriengewinnspiel wird nach den insgesamt drei Spielrunden ein Zusatzpreis verlost. Es gibt ein weißes Elektro-Citybike zu gewinnen, das die Firma PowerPac Baumaschinen GmbH aus Kronberg zur Verfügung stellt. Das Citybike hat einen Wert von 2 190 Euro.

Hier einige Daten zu dem weißen Elektro-Citybike: Es hat eine 28 Zoll Rahmenhöhe (700C) und ist ausgestattet mit einem Mittelmotor Bafang MAX mit 36 V, 250 W, 80 Nm. Der Akku ist ein Hochleistungsakku Lithium-Ionen 36 V, 17,4 Ah, ohne Memory-Effekt.

Die Reichweite wird mit bis zu 120 km, die maximale Geschwindigkeit (motorunterstützt) mit bis 25 km/h angegeben. Das E-Bike hat eine Anfahrhilfe. Der Lenker ist ergonomisch geformt. Vorne hat das Bike eine hochwertige Federgabel, vorne und hinten hydraulische Scheibenbremsen. Es verfügt über eine 8-Gang-Shimano-Schaltung und wiegt insgesamt 25 kg.

Wer wird der glückliche Gewinner dieses schicken E-Bikes sein? Wer bei allen drei Spielrunden des LW-Sommerferiengewinnspiels mitmacht, erhöht sowohl seine Chance auf Freikarten zu den vorgestellten Attraktionen als auch auf diesen modernen Zusatzpreis!

 


 

Runde 2 im LW 26/2022:

Im Hessenpark können Kinder alte Handwerkskunst erleben, zum Beispiel wie man aus Hanf oder Flachs Seile herstellte. Termine sind auf der Webseite des Hessenparks abrufbar.

Foto: Freilichtmuseum Hessenpark

Hessenpark in Neu-Anspach

Historisches Fachwerk, Tiere, Handwerk und Zeitreisen

Im Freilichtmuseum Hessenpark wird auch in diesem Sommer Geschichte lebendig. Alte Handwerke, spannende Ausstellungen und mehr als 100 historische Gebäude zeigen, wie die Menschen im ländlichen Hessen früher gelebt und gearbeitet haben.

Auf dem 65 Hektar großen Museumsgelände finden sich viele Tiere, die früher auf den Bauernhöfen der Region typisch waren. Manche davon sind selten geworden, einige fast ausgestorben. Als zertifizierter Arche-Park setzt sich das Freilichtmuseum für den Erhalt alter Nutztierrassen ein. Streuobstwiesen, Felder, Nutzgärten und ein Weinberg sorgen außerdem dafür, dass alte Obst- und Gemüsesorten sowie seltene Ackerwildkräuterarten bewahrt werden.

Von März bis Oktober finden jeden Samstag und Sonntag öffentliche Führungen mit wechselnden Schwerpunkten statt. Die Termine und Themen finden sich im Veranstaltungskalender unter www.hessenpark.de.

In den Sommerferien gibt es zudem ein buntes Programm für kleine und große Museumsgäste. Das Museumstheater lädt ein zu einer Zeitreise in die Vergangenheit, Mitmachangebote wie die Töpferwoche oder die Handwerker-Tage wecken die Kreativität, und wer lieber spielt wie vor 100 Jahren, kommt ebenfalls auf seine Kosten.

 


 

Die Primus-Linie verlost Schiffsrundfahrten in Frankfurt (100 Minuten)oder ab Seligenstadt (60 Minuten).

Foto: Primus-Linie

Wunderschöne Schiffsrundfahrt

Besondere Momente mit der Primus-Linie erleben

Einsteigen, Leinen los und die Mainmetropole von ihrer schönsten Seite erleben – der tägliche Klassiker der in Mitteldeutschland beheimateten Primus-Linie ist auch diese Saison im Fahrtenkalender zu finden. Mit einer besonderen Aussicht auf die Skyline geht es bei der Rundfahrt in Frankfurt entlang des Mainufers mainaufwärts in Richtung Osthafen bis zur Gerbermühle und mainabwärts bis zum Westhafen und wieder zurück an den Mainkai. Wer sich stattdessen eine etwas längere Auszeit gönnen möchte, der findet eine große Auswahl an Tagesfahrten. Zum Beispiel geht es mainaufwärts nach Aschaffenburg mit dem ältesten englischen Landschaftspark Bayerns oder mainabwärts zum Rhein durch den wunderschönen Rheingau bis nach Rüdesheim.

Beim After-Work-Shipping können Gäste der Primus-Linie nach der Arbeit bei sommerlichen Temperaturen und guter Musik entspannen und den Feierabend mit Kollegen oder Freunden ausklingen lassen. Interessant ist auch die neue Fahrt „Auf & ab durch die Schleuse“. Auf der Hin- und Rückfahrt von Frankfurt nach Offenbach passiert das Schiff der Primus-Linie jeweils die Schleuse, die dabei circa 3,5 Meter überwindet. – Die Primus-Linie legt von Frank­furt, Wiesbaden und Mainz ab, bei den Tagesfahrten sind Zustiege entlang der Strecke möglich.

Gemeinsam mit der Primus-Linie verlost das LW Familienfreikarten für eine bis zu 100-minütige Schiffsrundfahrt. Jahresprogramm und weitere Infos gibt es unter www.primus-linie.de.

 


 

Blick in den Erlebnispark Steinau mit dem Kettenfliegerkarussell „Der Lu(s)ftige Pilzflug“ im Vordergrund.

Foto: Erlebnispark Steinau

Erlebnispark Steinau

Tolles Ausflugsziel mit viel Familien- und Freizeitspaß

Auf rund 25 Hektar können Besucher im Erlebnispark Steinau zahlreiche Attraktionen im Grünen erleben, entdecken und erkunden. Sie können beispielsweise die 850 Meter lange Sommerrodelbahn hinuntersausen, sich beim Fliegenpilz den Fahrtwind um die Nase wehen lassen, von der Albatrosbahn aus den Park einmal von oben betrachten. Wer sich gerne wie ein Goldgräber fühlen möchte, der kann sich in der Ausgrabungsstätte auf Schatzsuche begeben oder in der Goldwaschanlage sein Glück versuchen. Etwas Abkühlung verschafft man sich am Wasserspielplatz, beim Floßfahren, Matschspielplatz oder Wasserbob.

Das Park-Maskottchen „Erli“, ein kleiner Esel, spielt im Erlebnispark Steinau eine besondere Rolle: Einst diente der nahe gelegene historische „Eselsweg“ als rege Handelsverbindung. Hier wurde Salz aus den Salzbergwerken rund um Fulda zur Verschiffung an den Main transportiert. Die Esel dienten dabei als Lastenträger. Auf dem Rückweg trugen die Tiere Gebrauchsgüter aus aller Welt wie Kaffee, Tee und Gewürze zurück ins Fuldaer Land. Heute leben 11 Esel in einer Herde auf den Weiden nahe den Spiel- und Liegewiesen.

Neben den Eseln gibt es im Streichelzoo Pferde, Ponys, Ziegen, Schafe, Gänse und Hühner. Besonders sind auch die freilaufenden Pfaue im Park und die Tierkinderstube, in der man Küken beim Schlüpfen zusehen kann.

Im Erlebnispark stehen zahlreiche Picknick- und Grillhütten (nach Voranmeldung) zur Verfügung. Die Reservierung ist im Eintritt enthalten. – www.erlebnispark-steinau.de.

 


 

Originale archäologische Funde im Saalburgmuseum, rekonstruierte Räume und spannende Events machen im Römerkastell Saalburg die Welt der Römer lebendig.

Foto: Römerkastell Saalburg

Römerkastell Saalburg

Eine Zeitreise in die Römerzeit in Bad Homburg

Im Römerkastell Saalburg können Besucher die Vergangenheit an ihrem Originalschauplatz entdecken. Das wieder aufgebaute Römerkastell liegt ganz in der Nähe des Limes, der antiken Grenze des Römischen Reiches.

Auf der Zeitreise können sich die Besucher ein anschauliches und lebendiges Bild von der Geschichte, Kultur und Lebensart einer Epoche machen, die 2 000 Jahre zurückliegt. Die originalen Funde im Museum und die rekonstruierten Räume im Kastell führen direkt in die Römerzeit.

Der Rundgang durch den archäologischen Park in der herrlichen Taunuslandschaft macht den Besuch zu einem erholsamen Erlebnis.

Vor allem im Sommer finden in der Saalburg zahlreiche Veranstaltungen zu den verschiedensten Themen statt. Dabei können Besucher römische Soldaten, Händler und Handwerker erleben und bei vielen Gelegenheiten auch selbst aktiv werden. Alle Informationen gibt es unter www.saalburgmuseum.de.

Herzlich willkommen zu einem Ausflug in die Römerzeit!

 – LW 25/2022