Kühe lieben Laufhöfe vor allem bei kühleren Temperaturen

Beim Laufhof ist Tierwohl gegen Umweltschutz abzuwägen

In Tierwohldiskussionen zeigt sich immer wieder, dass die Bevölkerung gerne Kühe auf der Weide sehen will. Ob die Kuh das auch immer unbedingt möchte, ist damit noch nicht beantwortet. Es gibt eine Vielzahl von Betrieben, die aufgrund ihrer örtlichen Gegebenheiten nicht in der Lage sind, Kühen Weidegang zu ermöglichen.

Augen auf beim Stallbau

Was ist bei einem Stall für Milchkühe im Vorfeld zu bedenken?

Bei der Planung eines neuen Milchviehstalls sind viele Aspekte und Anforderungen zu berücksichtigen. Dazu gehören unter anderem die Stallgröße, die Stallausführung oder die Anbindung an bisherige Stallungen beziehungsweise an den bisherigen Melkbereich.

Ausreichend Platz an der frischen Luft

Interessante Laufhoflösung im Betrieb der Familie Ruppmann

Kühe halten sich gerne im Freien auf. Bei ganzjähriger Stallhaltung ist ein Laufhof eine gute Möglichkeit, den Kühen den Aufenthalt an der frischen Luft zu ermöglichen und einen Beitrag in Sachen Tierwohl zu leisten.

Ist Erfolg planbar? 16 000 kg fest im Blick

Kappelman am 11. Februar beim Rindergesundheitstag in Gießen

Die Meadowbrook Dairy ist in den USA eine sehr bekannte Adresse unter Milchviehhaltern. Dahinter steht ein Familienbetrieb in fünfter Generation, der mit seinem Management das Optimum anstrebt – und erreicht. Pete Kappelman ist einer der erfolgreichsten Milchviehhalter der USA. Er führt den Betrieb mit 20 Mitarbeitern. Mit sehr hohen Milchleistungen erreicht er dennoch sehr niedrige Zellzahlen.

Einsparpotenziale im Milchviehbetrieb nutzen

Fachtagung in der ALB-Baulehrschau am LWZ Eichhof

Nach den ersten Vorauswertungen der Buchführungsabschlüsse 2015/16 sind die Gewinne der hessischen Futterbaubetriebe auf ein Niveau unter 40 000 Euro gesunken und damit auf einen Tiefstand, der circa 30 Prozent unter dem Zehnjahres-Durchschnitt liegt. Der extrem niedrige Milchpreis der letzten zwei Jahre hat jetzt voll durchgeschlagen. Immerhin zeichnet sich nun aber ein Silberstreif am Horizont ab.

Ersten Roundhouse-Stall in Hessen errichtet

Tag der offenen Tür am Mühlberg in Sontra-Ulfen

Im Jahr 2012 wurde der erste Roundhouse-Stall in Deutschand errichtet. Kürzlich wurde nun der erste Roundhouse-Stall in Hessen errichtet. Zur Eröffnung lädt die Familie Gerlach alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür am 11. Dezember nach Sontra-Ulfen ein.

Nutzungs- und Wohnkonzepte für Gebäude im ländlichen Raum

ALB-Tagung am 23. November in Cölbe-Schönstadt

Der Wandel der Arbeitswelt, neue Technik und Rationalisierungsprozesse verändern auch das Leben außerhalb der städtischen Ballungszentren. Historische bäuerliche Gehöfte oder Scheunen in kleinen Ortschaften sind nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form nutzbar.

Fluchtmöglichkeiten im Rinderstall schaffen

SVLFG unterstützt mit Beratungen zum Arbeitsschutz

Stabile Personendurchschlupf-Möglichkeiten ohne Stolperstellen erleichtern die Arbeit im Rinderstall und machen sie wesentlich sicherer. Sie ermöglichen vor allem ein schnelles Ausweichen, wenn ein Tier angreift.

Über 10 000 Rosen im Schaugarten ausgestellt

Rosen-Park Dräger lädt zum Herbstfest in Steinfurth ein

Seit 2003 betreiben die Eheleute Manuela Dräger und Thilo Hildebrandt einen Betrieb zur Produktion und Vermarktung von Rosen. Im Jahr 2015 wechselte die Familie aus Logistik- und Platzgründen den Standort ihres Betriebes und ist nun im Freiacker 1 in Steinfurth zu finden.

Neuer Bullenmaststall mit Biogasanlage

Tag der offenen Tür in Schenklengsfeld-Wüstfeld

Veränderungen hin zu mehr Tierwohl mit betriebswirtschaftlichen Zielen zu vereinbaren, war die Absicht beim Neubau eines Bullenmaststalles für 280 Tiere auf Tretmist mit angegliederter Biogasanlage auf dem Betrieb Reinhardt und Bock GbR am Ortsrand von Schenklengsfeld-Wüstfeld.

Tag des offenen Hofes in Hofgeismar

Familie Möcklinghoff setzt auf Folienstall

Am kommenden Sonntag, dem 21. August öffnet Familie Möcklinghoff in Hofgeismar von 10 bis 16 Uhr ihre Hoftore. Besucher haben die Möglichkeit, neben der Kuhhaltung auch die Vermarktungsmöglichkeiten des Betriebes kennenzulernen.

Hoffest am 24. Juli bei Familie Eitenmüller

Stallbau für 150 Kühe und Melkroboter in Ober-Ostern

Im vergangenen Jahr wurde im Betrieb Eitenmüller in Reichelsheim-Ober-Ostern ein neuer Milchviehstall fertiggestellt. Im neuen Boxenlaufstall ist Platz für 150 Kühe, momentan werden etwa 115 Kühe gemolken. In der Mitte des Stalles befindet sich ein Doppelboxen-Melkroboter von der Firma Happel, der für insgesamt 120 Tiere ausgelegt ist. Am Sonntag, dem 24. Juli lädt die Familie Eitenmüller zu einem Hoffest ein, an dem einiges geboten wird.