Die Sonne scheint für jeden

Die Sonne ist die älteste Energiequelle überhaupt. Schon die ersten Bakterien und Pflanzen wären ohne die Strahlung unseres Zentralgestirns – abgesehen von einigen Extrem-Standorten wie unterseeischen Vulkanschloten – verloren gewesen. Was liegt also näher als diese umweltfreunliche, kostenlose und...

Der Schaden bleibt

Bei der Eröffnung der Grünen Woche in Berlin war der Dioxinskandal das beherrschende Thema. Doch mittlerweile hat er offensichtlich seinen Höhepunkt überschritten. Ministerin Aigner konnte sich mit den Ländern über einen Aktionsplan einigen, und auch die EU will wesentliche...

Was kommt auf die Winzer zu?

Die Diskussionsrunden um die Reform der Weinmarktordnung häufen sich derzeit. Nach dem Mainzer Weingipfel und dem weinbaupolitischen Kongress in Wiesbaden, werden die Streitpunkte auch bei den Weinbautagen in den Regionen erörtert. In der Hauptsache geht es dabei um vier Punkte:...

Vernunft muss einkehren

Mit der Verständigung von Bund und Ländern auf einen gemeinsamen Aktionsplan kommt hoffentlich etwas mehr Ruhe und Besonnenheit in die Aufarbeitung des Dioxinskandals. Mit dem Gezerre und den gegenseitigen Vorwürfen in den vergangenen Tagen haben einige Politiker und Organisationen...

Diabetikern wird nichts verboten

Deutschland hat die meisten „Zuckerkranken“ in Europa. Besonders häufig kommt hierzulande der Typ-2-Diabetes vor, bei dem der Körper nicht mehr ausreichend auf das Hormon Insulin anspricht. Rund acht Mio. Deutsche wissen, dass sie einen Typ-2-Diabetes haben. Bei schätzungs­wei­se 3,5...

Zeit zum Planen von Weinbergsneuanlagen

Bei der Neuanlage eines Weinberges sind viele Aspekte zu bedenken. Die beachtlich hohe Investition von etwa 30 000 Euro je Hektar Rebfläche, die dann bis zu 30 Jahre bestehen soll, erfordert eine sorgfältige Planung. Die Entnahme einer Bodenprobe ist...

Schuldnerberatung frühzeitig aufsuchen

Rund 6,5 Mio. Deutsche über 18 Jahre können laut dem „Schuldenatlas 2010“ ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Wie viele landwirtschaftliche Betriebe von einer Überschuldung betroffen sind, ist nicht bekannt. Selbstverständlich ist aber, dass das Schul­denmachen beziehungsweise die Kreditaufnahme in...

Bauern müssen die Suppe auslöffeln

Die Bauern müssen beim Dioxinskandal wieder einmal die Suppe auslöffeln, die ihnen andere eingebrockt haben. Allein in Niedersachsen sind Tausend Betriebe gesperrt. Sie dürfen bis auf weiteres ihre Erzeugnisse nicht mehr verkaufen. Durch Kaufzurückhaltung werden auch die anderen Berufskollegen...

Anzeige