Das agrarpolitische Jahr 2014

2014 war ein ereignisreiches agrarpolitisches Jahr. Die neue Europäische Agrarpolitik wurde nach über drei Jahren der Verhandlungen auf sämtlichen politischen Ebenen weitgehend in nationales Recht umgesetzt. Aus ihr ist, auch wegen der vielen Kompromisse, ein hochkomplexes Regelwerk geworden, das den Betriebsleitern, aber...

Grundvoraussetzungen nach wie vor positiv

Drei Monate vor dem Ende der Milchquote steht der Milchmarkt in Deutschland unter Druck. Gründe sind die gestiegenen Rohstoffmengen auf der einen und das Russlandembargo und die zurückgegangenen Importe Chinas auf der anderen Seite. Der deutsche Lebensmitteleinzelhandel hat die Situation genutzt und...

Braugerste muss sich lohnen

Die Braugerstentage in der letzten Woche haben wieder zweierlei gezeigt: Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zum Anbau sind weiterhin schwierig, die Braugerste hat aber auch nach wie vor ihre Liebhaber. Nur: Von der Liebhaberei kann niemand leben, und ein Hobby-Braugersten­anbau kann nicht im Sinne...

Schwere Zeiten für den heimischen Gemüsebau

Gerade ist der Pfälzer Gemüsebautag in Mutterstadt vorüber, und in normalen Jahren tauschen sich die Gemüseerzeuger dann auch aus, wo in den nächsten Wochen der lang ersehnte Urlaub mit der Familie verbracht wird. All die sonnigen arbeitsreichen Wochenenden des Sommers werden dann...

Zwischen Konfrontation und Annäherung

Landwirtschaft und Ernährung gehören, nachdem der Atomausstieg und die Energiewende eingeleitet und die Themen auch von anderen Parteien vereinnahmt worden sind, zu den wichtigsten Politikfeldern der Grünen. In den Bundesländern, in denen sie an der Regierung beteiligt sind, streben sie das Agrarressort...

Die Biogasbranche wird zur Biogas-Brache

Die Bundesregierung hat das Ziel formuliert, den CO2-Ausstoß Deutschlands bis 2020 um mindestens 40 Prozent zu reduzieren. Wie sie das ohne einen weiteren konsequenten Ausbau der Bioenergie-Nutzung, vor allem durch Biogasanlagen, schaffen will, steht in den Sternen. Denn leider bedeutet das neue...

Mit Nachwuchs gesegnet

Im letzten Jagdjahr haben die Jäger in Hessen und Rheinland-Pfalz ganze Arbeit geleistet. Mit circa 74 000 beziehungsweise 79 000 Wildschweinen waren die Schwarzwild-Jahresjagdstrecken hier so hoch wie in keinem anderen Bundesland. Das ist auch dringend notwendig. Die Abschusszahlen beim Wildschwein schwanken zwar...

Abwechslung zur rechten Zeit

Die Eurotier, die in der nächsten Woche in Hannover eröffnet wird, wird hoffentlich für eine Stimmungsaufhellung bei den Tierhaltern sorgen. Denn die niedrigen Schweinefleisch- und die bröckelnden Milchpreise drücken die Gemüter der Bauern. Hinzu kommt der Ärger über die Einengungen der betrieblichen...

Bundeswaldinventur trägt zur Versachlichung bei

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt freute sich, die ersten Ergebnisse der Bundeswaldinventur 3 (BWI 3) zu veröffentlichen. Denn die BWI 3 zeigt, dass die deutsche Forstwirtschaft strukturreiche, laubbaumdominierte, mehrschichtige, immer älter werdende Wälder hervorbringt, die sehr reich an Holzvorrat sind. Die Ergebnisse nehmen vielen...

Chancen der Regionalität

Lebensmittel aus der Region sind mehr und mehr gefragt. Vielen Verbrauchern sind die Kenntnis der Herkunft, die Kontrolle und die definierte Qualität wichtig. Die Marketinggesellschaft Gutes aus Hessen, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert, kann dies belegen. Der Umsatz mit den...

Es könnte für alle reichen

In der Zeit der Erntedankfeste warten die Hilfsorganisationen passenderweise mit Zahlen zum Hunger in der Welt auf. Die sind seit Jahren erfreulich: Wie die Welthungerhilfe Anfang der Woche mitteilte, hat sich trotz der auf 7, 2 Milliarden Menschen angestiegenen Weltbevölkerung die Zahl...

Verlässliche EU-Weinbaupolitik ist gefragt

In dieser Woche wird in Brüssel über Weinbaupolitik diskutiert, denn der Weinbau in der Europäischen Union und damit auch in Rheinland-Pfalz steht mit der Neuregelung der Pflanzrechte und der Einführung der Betriebsprämie vor einem Wandel grundlegender Rahmenbedingungen. Die Bundesregierung fordert, im Einvernehmen...