Das Gesamtpaket muss stimmen

Heutige Traktoren haben eigentlich keine echten Schwächen mehr. Das hat der aktuelle Test der landwirtschaftlichen Wochenblätter wieder deutlich gezeigt. Bei modernen Schleppern handelt es sich um ausgereifte Technikkonzepte, die in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt wurden; und gerade in den letzten Jahren...

Wenig Stress ist gut für die Milchleistung

In Milchvieh­betrieben wird viel Zeit für den direkten Umgang mit den Tieren aufgewendet: für den Zu- und Rücktrieb vor und nach dem Melken, dem Melken selbst, der Klauenpflege, dem Besamen, der Versorgung und dem Umstallen von Kälbern oder dem Umstallen von...

Traubenlese mit Hoffen und Bangen

Voller Erwartung sieht die Weinbranche der bevorstehenden Lese entgegen. Die Erzeugerkeller sind, bedingt durch die knappen Ernten der letzten Jahre, leer. Die Weinwirtschaft braucht einen guten Jahrgang und entsprechende Menge, um den Markt kontinuierlich beliefern zu können. Nach den ersten Lesetagen zeichnet sich...

Gemeinsam oder gar nicht

Die Zuckerrübenanbauer erwarten in diesem Jahr wieder eine sehr gute Ernte. Doch auf den jetzt abgehaltenen Versammlungen ist die Freude da­rüber verhalten. Das Ende der EU-Quoten- und Mindestpreisregelung am 30. September 2017 rückt näher, und die Erzeuger fragen sich, inwieweit der...

Die Ernte ist – immer noch nicht – abgeschlossen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat Ende August Zahlen zur diesjährigen Getreideernte vorgestellt und geht von einer mengenmäßig außerordentlich guten Ernte aus. So mancher Betriebsleiter wird sich in den letzten Wochen angesichts solcher Meldungen allerdings wie im falschen Film...

Heimische Molkereien schneiden gut ab

Von den Entwicklungen auf dem Milchmarkt haben 2013 auch die heimischen Molkereien profitiert. Nach dem sehr durchwachsenen Jahr 2012 ging es im vergangenen Jahr wieder aufwärts: 38,22 Cent je kg Milch zahlten die vier im AMI-Milchpreisvergleich beschriebenen, in Rheinland-Pfalz und Hessen ansässigen...

Anbauplanung noch komplizierter

Mit der Aussaat des Winterrapses wird in diesen Tagen das neue Anbaujahr eingeläutet. Es ist das Anbaujahr des Übergangs zur neuen Gemeinsamen Agrarpolitik. Schon mit dem nächsten Agrarantrag im Jahr 2015 müssen die Flächen eingetragen werden, die man zur Erfüllung der Greening-Auflagen...

Babyspeck verwächst sich – aber nicht immer

Zu schwer, zu moppelig: Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die zu viele Kilos mit sich herumtragen, nimmt seit Anfang der 1980er Jahre zu: Derzeit sind rund 16 Prozent der Kinder und Jugendlichen übergewichtig. Rund sechs Prozent sind sogar stark übergewichtig (adipös)....

Lebensraum für Feldhuhn, Fasan und Co.

Wenn an den heißen Sommerabenden Rebhühner nicht mehr ihr fröhliches „Kirret“ rufen, ist ihr Lebensraum im Feld in Gefahr. Seit Jahren gehen die Bestände der Feldhühner und Fasane zurück. In Stuttgart kamen kürz­lich Fachleute zum In­ter­nationa­len Rebhuhnsymposium zusammen und sprachen mit Jägern...

Kontinuierlich, verlässlich, vertrauensvoll

Mit der Reihe Expedition Bauernhof, die derzeit von Radio FFH gesendet wird, haben der Hessische Bauernverband und die beteiligten Betriebe einen medialen Coup gelandet. Seit Anfang der Woche berichtet der Privatsender, unterstützt vom HBV, von 13 verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben, auf denen jeweils...

Schaurige Bilder von Ferkeltötungen

Nicht lebensfähige und unheilbar kranke Ferkel bis 5 Kilogramm dürfen nach dem Tierschutzrecht getötet werden, um ihnen weiteres Leid zu ersparen. Ferkel, die lediglich schwach oder „überzählig“ sind, weil sie keinen Platz an der Zitze der Sau finden, dürfen nicht getötet werden....

Wie klappt´s mit dem Raps?

Wer in diesem Herbst Raps aussähen will, betritt sozusagen Neuland. Denn noch nie wurde diese Fruchtart in den letzten Jahrzehnten ohne einen insektiziden Beizschutz angebaut. Grund ist ein mindestens zweijähriges Anwendungsverbot für die entsprechenden Wirkstoffe wegen eines Bienenschadens im Jahr 2008. Auch...